News

Weihnachtsgruß des Bürgermeisters



Sehr geehrte Damen und Herren,
 
mit großen Schritten nähern wir uns nun dem wahrscheinlich wichtigsten Familienfest im Jahr, dem Weihnachtsfest. Sie freuen sich bestimmt auf die freien Tage. Doch was gehört für Sie zu einem gelungenen Weihnachtsfest? Mit Sicherheit werden Sie alle unterschiedliche Rituale und Traditionen in der Familie und im Freundeskreis pflegen, sei es ein immer gleiches Menü, sei es der geplante Ablauf der Tage. Im Mittelpunkt wird aber sicher bei Ihnen allen die Gesellschaft und Gemeinschaft mit der Familie und auch Freunden stehen. Gemeinsam zur Besinnung finden, gemeinsam genießen und sich gegenseitig Freude bereiten und Zeit miteinander verbringen. Viele Gedanken und Vorbereitungen sind wie jedes Jahr mit dem Fest verbunden. Doch eines ist gewiss - dieses Jahr ist nichts wie es immer war. Die Corona-Epidemie bringt tiefe Einschnitte in unsere persönliche Freiheit. Strikte Maßnahmen sind notwendig und sollen die Verbreitung des Virus verlangsamen. Ein Appell an die Vernunft ist wichtig – Regeln müssen eingehalten werden. Weihnachtsmärkte finden gar nicht, oder nur in sehr eingeschränkter Form statt. Und ob wir an unseren liebgewonnenen Traditionen festhalten können, kann derzeit noch gar nicht abgesehen werden. Und doch macht die gelebte Solidarität in der Bevölkerung Mut.
 
Neulich las ich ein in meinen Augen passendes Zitat von Albert Einstein: „Die besten Dinge im Leben sind nicht die, die man für Geld bekommt.“ Manchmal verlieren wir diese Tatsache einfach aus den Augen. Doch wenn wir gefragt werden, was wir uns wünschen, dann kommt meistens die Antwort: gesund sein und Zeit haben - wünschenswerte Zustände, die wir nicht einfach so kaufen können. Warum also zum Beispiel nicht einfach mal Zeit verschenken? Dies ist ein wahrhaft kostbares Gut. Was würde das beispielsweise bedeuten: Zeit verschenken? Sich Zeit nehmen für Menschen, ganz im Sinne der Nächstenliebe, ganz im Geist von Weihnachten.
 
Mögen Sie also das, was Ihnen besonders am Herzen liegt, ein Stück weit an Weihnachten und auch im neuen Jahr realisieren können. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen eine gesegnete und fröhliche Weihnachtszeit und kommen Sie gesund in das neue Jahr, für das ich Ihnen alles nur erdenklich Gute wünsche. Mal schauen, was es uns bringen wird.

In diesem Sinne - genießen Sie die Zeit!
 

Ihr
 
Markus Günther
Bürgermeister
 
 
Wenn uns bewusst wird, dass die Zeit, die wir uns für einen anderen Menschen nehmen,
das Kostbarste ist, was wir schenken können, haben wir den Sinn der Weihnacht verstanden!
 (Roswitha Bloch)
 
 Weihnachtsgruß Bürgermeister
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Redakteur / Urheber
Amt für Öffentlichkeitsarbeit - SB